Medical Fuel cells Weapons Electronics Aerospace Automotive Semi conductor industry Land turbines Isolatoren Technical Ceramic Laser Thermo-Process Equipment Peerenergy
  • Nitrieren, Nitrokarburieren

    Nitrieren, nitrocarburieren, oxinitrieren, Toroxidation, NachoxidationGasnitrieröfen für horizontale oder vertikale Beladung in elektrisch oder gasbeheizter Ausführung. Externe Luftschnellkühlung und interne Stickstoffschnellkühlung optional. H2-Anzeige und Kn-Regelung optional. Nitrieren, Nitrocarburieren, Oxinitrieren, .. und weiteres.

    Anfrage

  • Innovation

    Sintern und WärmebehandlungAdditive Fertigung Entbinder-/Sinteröfen für die Herstellung von Produkten aus: hochreinen Metallen und Metalllegierungen, PIM, MIM & CIM, Silikatkeramik, Oxidkeramik und Nichtoxidkeramik.

    Anfrage

  • Angebot

    TUS and SAT instrumentsNADCAP AMS 2750E System Accuracy Test (SAT) und Temperature Uniformity Survey (TUS) einfach gemacht!

    Passende Feldtest- und Sekundärstandard-Instrumente inklusive Test- und Kalibrier-Dokumentationssoftware.

    Anfrage

Wärmebehandlungslösungen für Metall und Keramik:

Aluminium Vergüteanlagen für die Automotive- und Luftfahrtindustrie

Durch das schnelle Abschrecken des legierten Aluminiumwerkstoffs von Lösungstemperatur nach Raumtemperatur werden die enthaltenen Legierungselemente im Mischkristall in Lösung gehalten. Der Aushärtungseffekt tritt nach dem Abschrecken durch natürliche Alterung (Kaltauslagerung) oder künstliche Alterung (Warmauslagerung) ein. Je nach Al-Legierung und weiterer Verarbeitung wird das T4 Verfahren oder T6 Verfahren bevorzugt.

T4 = Lösungsglühen + Abschrecken in Wasser + Kaltauslagerung
T6 = Lösungsglühen + Abschrecken in Wasser + Warmauslagerung

Die ideale Wärmebehandlungsanlage erfüllt die vorgegebenen Abschreckgeschwindigkeiten und Temperaturgenauigkeitsanforderungen. Welche maximale Abschreckgeschwindigkeiten für die Erreichung gewünschter Bauteileigenschaften notwendig sind, wird von der verwendeten Al-Legierung und der Bauteilgeometrie sowie der Art der Chargierung bestimmt. Wenn die genannten Parameter gewählt sind, bieten wir Ihnen die ideale Ofenlösung an, mit der Sie die gewünschten Eigenschaften mit hoher und reproduzierbarer Qualität erreichen.

Der hier zum Download bereitgestellte Artikel "Quenching of Aluminum Alloys" erläutert die wesentlichen Zusammenhänge, die Ihnen zur Bestimmung der richtigen Abschreckgeschwindigkeit Ihres Bauteils von Nutzen sein werden.

Download: Quenching of Aluminum Alloys by Patricia Mariane Kavalco, Lauralice, C. F. Canale und George E. Totten.


Beispiel vollautomatische Anlage zum Aluminium-Lösungsglühen mit Wasserabschreckung

In einer solchen Anlage werden zum Beispiel Bauteile für die Luftfahrtindustrie vollautomatisch lösungsgeglüht und in kürzester Zeit (ca. 8 s) vom Ofen ins Abschreckend umgesetzt:

  • Ofen bis maximal 600°C
  • Internes Kettentransportsystem
  • Abschreckbad für unterschiedliche Medien mit forcierter Umwälzung und Hochdruckbrause
  • Belade- und Entladerollenbahnen
  • .....

Fallschachtofen, Aluminium T4 T6, Lösungsglühen

Warmauslagerung

Nach dem Aluminium-Lösungsglühen mit Wasserabschreckung erfolgt die Warmauslagerung der Werkstücke. Dazu werden die Werkstücke im Bereich von zirka 110° bis 260 °C für eine wählbare Zeit zur beschleunigten Aushärtung unter stufenlos wählbarer Temperatur gehalten.



Öfen für die Wärmebehandlung von Flugzeugbauteilen müssen in der Regel NADCAP AMS 2750 E konform sein, damit die hohen Anforderungen der Luftfahrtindustrie mit Hinblick auf Qualität, Sicherheit und Nachverfolgbarkeit erfüllt werden. In der Automobilindustrie verfolgt man immer mehr die Etablierung von qualitätsverbessernden Maßnahmen bei gleichzeitig lückenloser Dokumentation auch im Bereich der Wärmebehandlung und fordert von Komponentenlieferanten die Selbstbewertungen nach AIAG CQI-9-HTSA. Für Zulieferer der Luftfahrt- oder Automobilindustrie ist es daher ratsam, diese Standards bei Neuinvestitionen in Öfen zu beachten und die Öfen entsprechend ausrüsten zu lassen.

Kontakt

zurück zur Übersicht

 
 

PEER Energy GmbH

Die PEER Energy GmbH ist Ihr Spezialist für industrielle Öfen und Laboröfen für die thermische und thermo-chemische Behandlung von: Metallen, technischen Keramiken und neuen Werkstoffsystemen. Wir liefen Lösungen für die Wärmebehandlung nach dem 3D Metalldruck (Additive Fertigung von metallischen Bauteilen) und nach der konventionellen mechanischen Bearbeitung.

Gemeinsam mit Ihnen wählen wir die ideale zu Ihrer Anwendung passende Wärmebehandlungsausrüstung. Wir unterstützen Sie bei der Berechnung der benötigten Ofenkapazität und passen die Ofengröße oder die komplette Wärmebehandlungslinie auf Ihre Werkstoffe, Werkstückgeometrien und den Materialfluss in Ihrer Produktion an.

Mit unseren verbundenen Unternehmen liefern wir Ihnen optimale Lösungen für Ihren Prozess.

 

Kontakt

PEER Energy GmbH
Siemensstr. 18
D-47608 Geldern
Telefon 02831 395 950 50
Telefax 02831 395 950 59E-Mail

 

Social Media

 

Termine

05.02. - 08.02.2019inTEC, International trade fair for machine tools, manufacturing and automation, Messegelände, Leipzig, Germany

04.03. - 09.03.2019TIMTOS, Taipei International Machine Tool Show, TWTC Nangang, Taipei, Taiwan

21.05. - 24.05.2019Moulding Expo, International Trade Fair for Tool, Pattern and Mould Making, Messe Stuttgart, Stuttgart, Germany

25.06. - 27.06.2019Rapid.Tech + FabCon 3.D, International Trade Show & Conference for Additive Manufacturing + FabCon 3.D - The 3D Printing Community Event, Messegelände, Erfurt, Germany

 

PEER Energy GmbH
Siemensstr. 18, D-47608 Geldern
Telefon 02831 395 950 50
Telefax 02831 395 950 59
E-Mail info@peerenergy.de