Wärmebehandlungslösungen für Metall und Keramik:


Öfen für das Hochtemperatursintern von technischen Oxidkeramiken

Das Entbindern und Sintern von technischen Oxidkeramiken geschieht in der Regel in Luftatmosphäre. Viele Hersteller von technischen Oxidkeramiken fahren den Entbinderungsprozess (entbindern der Grünteile) in einen dafür ausgelegten Entbinderungsofen mit effizienter Luftumwälzung und katalytischer oder thermischer Abgasreinigung. Im Anschluss an die Entbinderung werden die Werkstücke (Braunteile) in einem Hochtemperatursinterofen bei Temperaturen von bis zu 1800 °C gesintert.

Beispiele zu gesinterter Oxidkeramik

Keramiktiegel PEERENERGY

Zündkerze PEERENERGY


Eine Entbinder-/Sinterlinie könnte zum Beispiel aus der Ofenkombination Entbinderungsofen und Hochtemperatursinterofen bestehen.

Entbinderungsofen

  • Heizkammer aus hitzebeständigem Edelstahl
  • Ofentür mit Abdichtung
  • Kugelhahn für zusätzliche Ofenbelüftung
  • Abluftstutzen mit automatischer Abluftklappensteuerung
  • Gaseinlass und Gasauslass für optionalen Ofenbetrieb unter Schutzgas
  • Katalytische oder thermische Abgasreinigung

Optionen:

  • Frischluftvorwärmung
  • Schutzgasspülung
  • Gasdichte Schutzgasretorten
  • Beschickungshilfen …

Hochtemperatursinterofen

  • Lieferung von Öfen in kundenindividueller Ausführung zur präzisen Anpassung an die gewünschten Prozesse
  • Für Temperaturen von 1500°C bis 1600°C mit SiC Stabheizung
  • Für Temperaturen von 1600°C bis 1800°C mit MoSi2 Heizelementen
  • Ofenisolierung aus hochwertigen Aluminiumoxid-Faserwerkstoffen mit geringer thermischer Masse, schnelles Aufheizen und Abkühlen möglich. Abluftöffnung in der Ofendecke
  • Modernste Schalt- und Regeltechnik. Schaltung der Heizelemente über Thyristoren, besonders präzise Ofensteuerung, verschleissfrei und geräuschlos

Viele unserer Kunden entscheiden sich auch für einen Kombiofen, mit dem das Entbindern und das Sintern in einem Zyklus durchgeführt wird. Dies hat den Vorteil, dass die Werkstücke nicht nochmals zwischen zwei Öfen transportiert werden müssen.

Beispiel Entbinder-/ Sinterofen Typ IHO

  • Gasdichter, doppelwandiger Gehäuseaufbau in Edelstahl
  • Integriertes Design für Entbinder- und Sinterfunktion
  • Mehrschichtige hochwertige Faserisolierung für unterschiedliche Anwendungstemperaturen
  • Verschiedene Heizsysteme möglich
  • Up-scaling Prozesse zu größeren Ofennutzvolumen sind einfach und ohne Prozessrisiko möglich
  • Die Baureihe deckt Ofengrößen von Laboranwendungen bis zur Produktion ab
  • Sicherer Elevatorantrieb
  • Mehrere Systemlösungen zum Chargieren der Produkte
  • Robuste Ausführung für Produktion und Industrieanwendung
  • Sichere Entsorgung der Abgase durch KNV bzw. TNV
  • Kurze Zykluszeiten über Schnellkühleinrichtung (optional)
  • Siemens S7 Steuerung inkl. Bedienung über Siemens Operator Panel

Luftatmosphären-Sinterofen PEERENERGY

Vorteile

  • Entbindern und Sintern ohne logistischen Zwischenschritt
  • Rückstandfreies Austreiben von Bindemitteln
  • Möglichkeit zur Schutzgas-Entbinderung
  • Sintern unter besonders Reiner Atmosphäre (z.B. geringer Restsauerstoff)
  • Ofenaufbau in Doppelwandtechnik, dadurch relativ kaltes Außengehäuse
  • Die mehrschichtige Faserisolierung hat eine geringe thermische Masse zum fahren schneller heiß / kalt- Zyklen
  • Energieeinsparung durch reduzierten spezifischen Energieeinsatz
  • Schutzgas-Hinterspülung der Faserisolation verlängert die Lebensdauer der Isolation
  • Gerichtete Gasführung zur Vermeidung von Bilderresten und anderen Verunreinigungen
  • Schnelle Gaswechselraten oder Schnellkühleinrichtung zur Verkürzung von Zykluszeiten
  • Verschiedene modulare Chargiersysteme die für spezifischen Betriebsbedingungen ausgewählt werden, damit minimaler Logistikaufwand

Separate Öfen oder Kombiöfen zum Entbindern und Sintern haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Welches System am besten zu Ihren Werkstücken und zum Materialfluss in Ihrer Produktion passt, eruieren wir gern im Dialog mit Ihnen.

Kontakt




Social Media

Linkedin PEERENERGY

Werden Sie Teil der PEER Energy Gemeinschaft und besuchen Sie unser Forum „Heat Treatment of Metals and Technical Ceramics“ auf LinkedIn.

Youtube PEERENERGY

Informieren Sie sich über Anwendungen, Prozesse sowie Eigenschaften und Funktionalität der PEER Energy Produkte auf unserem YouTube Channel.